Richtig peinlich

Das sind die 25 größten Niederlagen und Fehlgriffe in der Geschichte des FC Bayern München

Von TL

 

Auch er war bei einigen der größten Bayern-Niederlagen dabei – Arjen Robben (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

 

Die 25 größten Niederlagen und Fehlgriffe des FC Bayern München

25 große Niederlagen, Fehlgriffe und Peinlichkeiten des FC Bayern München in der jüngeren Vergangenheit. Gibt es die überhaupt? So viele und noch gar nicht so lange her?

Ja die gibt es. Denn der FC Bayern München gilt zwar gemeinhin und mit Recht als Synonym für Erfolg mit Stil im deutschen Fußball. Dennoch haben auch die Bayern ihr Maß an Niederlagen, Peinlichkeiten und Fehlgriffen in den letzten 20 Jahren.

Wobei der Erfolg natürlich einzigartig ist und sich dabei sowohl auf die nationalen und internationalen fußballerischen Titel als auch auf das Festgeldkonto und die geglückte Mischung aus Selbstbestimmung und Integration von Investoren wie Audi, Adidas, etc. bezieht. Von der eindeutigen Nummer 2 in München vor 50 Jahren zu einem der fünf größten Fußballklubs der Welt.

Und Stil zeigt sich auch daran, dass die Bayern gerne schon mal Konkurrenten wie den BVB, Gladbach und andere durch frühzeitige Zahlungen vor dem Konkurs oder weiteren Zahlungsschwierigkeiten retteten. Also alles eitel Sonnenschein und blütenweiße Weste bei den “Bauern” aus Bayern, wie Team und Fans von gegnerischen Anhängern gerne mal bezeichnet werden.

Mitnichten. Denn auch die Geschichte des FC Bayern München ist voller sinnloser Fehlgriffe, katastrophaler Niederlagen und peinlicher Momente. Wir haben die 25 größten und schmerzhaftesten im Selbstverständnis des Klubs zusammengestellt und uns dabei auf die jüngste Vergangenheit und die Zeit nach dem Aufstieg in die Bundesliga beschränkt.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

30 Bayern-Spieler. 15 wurden Legenden, 15 ruinierten die Karriere

ZUR STORY

1 of 34