Das kann Lüdenscheid-Nord deutlich besser

Die 23 schlechtesten Schalke-Profis des 21. Jahrhunderts

0_schalketitel

So viel Geld versemmelt – Das können andere besser. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

 

Schalke 04 hat eine eher durchwachsene Transferbilanz im 21. Jahrhundert. Vorsichtig und freundlich ausgedrückt. Viel Geld wurde verschwendet für internationale Stars, die sich ihr Geld abholten. Aber das war es dann auch.

So viel Geld versemmelt, so wenig erreicht. Das können andere in Westfalen besser

Schalke 04 gab seit dem Jahr 2000 fast genau so viel Geld für neue Spieler aus wie Borussia Dortmund, hatte aber nicht ansatzweise die Erfolge. Dafür viele Trainer und einen Wurstfabrikanten als Patron. Und den hat Schalke immer noch. Ganz wild wurde es unter Felix Magath. Was der in seinen späten Jahren alles so kaufte und verkaufte…

Hier sind die unserer Meinung nach schlechtesten Schalke-Profis des 21. Jahrhunderts. Nr. 9, 12, 14 und 21 waren ganz spezielle Kandidaten.

Wir unterscheiden in unserer Liste der Schalke-Flops zwischen zwei Kategorien von Flops und Desastern: In die Kategorie 1 fallen Spieler, die ihre Karriere durch einen Wechsel zu den Profis von S04 permanent „versauten“ und nachher nie wieder so gut spielten wie vor ihrer Schalke-Zeit.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Die 25 schlechtesten Spieler von Bayern München

ZUR STORY

HANOVER, GERMANY - APRIL 30: Fans of Schalke watch during the Bundesliga match between Hannover 96 and FC Schalke 04 at the HDI Arena on April 30, 2016 in Hanover, Lower Saxony. (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

Die Schalker-Fans haben schon so einige Flops kommen und gehen sehen. (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

 

In die Kategorie 2 fallen Spieler, für die die Königsblauen einfach eine Nummer zu groß waren. Sie floppten zwar auf Schalke und erlebten ihr persönliches Desaster, aber eben nur ein zeitweises und kein permanentes Desaster. Denn nach dem Karriere-Abschnitt S04 schafften sie es bei anderen Vereinen, sich wieder zu rehabilitieren, zumindest zum Teil. Bei manchen Spielern aus Kategorie 1 ist die Rehabilitierung und damit der Marsch in die Kategorie 2 immer noch möglich. Diese Spieler haben wir einfach mit Kategorie 1, 2 gekennzeichnet.

Wir haben den Spielern, die nach Schalke nur zum Geldabholen gegangen sind, keine eigene Kategorie gewidmet. Diese Spieler gehen in beiden Kategorien auf. Ganz zum Schluss zeigen wir den Spieler, der die Transfer- und Managementmisere von Schalke 04 im Zeitraum 2000 – 2016 unserer Meinung am besten zeigt.

Denn für das Geld, das Schalke für den Mitläufer und Schönspieler ausgab, verpflichtete der Konkurrent Borussia Dortmund ungefähr im gleichen Zeitraum mal so eben Robert Lewandowski, Shinji Kagaw, Sven Bender und Ilkay Gündogan. Und gleichzeitig sorgte der Spieler dafür, dass ein Megatalent sich bei Schalke plötzlich auf der Ersatzbank wiederfand. Also wechselte es die Liga und ist nun auf dem Weg zum absoluten Megastar, während der „hätte ein Star werden sollen“ schon längst wieder weg ist von Schalke 04.

Durchdachte Planung und stringentes Konzept gehen anders. Nicht umsonst bemühte man sich 2016 auch um Max Eberl, aber der wollte nicht. Und jetzt sollen es eben Christian Heidel und Markus Weinzierl richten. Letzter ist aber für seine schlechten Ligastarts beim FC Augsburg bekannt. Und da wird es dann schnell unruhig auf Schalke – spätestens nach 3 – 5 Spielen im Schnitt.  

 

 

1 von 34