Im Suff, in der Gosse, in Armut oder sie starben viel zu früh

Diese 11 Fußball-Ikonen endeten tragisch

Diese 11 Fußball-Ikonen endeten tragisch 

Wenn man ganz oben im nationalen oder internationalen Fußballgeschäft war, ganz oben, sollte das bis Mitte 30 verdiente Geld eigentlich ausreichen, um mit Hilfe einiger fortgesetzter Werbeeinnahmen ein einigermaßen auskömmliches Leben zu führen. Doch diese 11 Fußball-Ikonen endeten tragisch 

Es kann aber auch anders kommen

Denn es gibt eine ganze Reihe von Fällen, da hat das Geld aus der Fußballkarriere nicht gereicht. Und die Superstars verarmten nach der Karriere und starben in Armut.

Oder sie endeten im Suff, in der Gosse oder brachten sich sogar um. Einige starben auch durch einen tragischen Unfall viel zu früh. Oder sie hatten einfach psychsiche Probleme.

Wir beschreiben die 11 tragischsten Fälle der Fußballgeschichte.

Die Teilnahme am RTL Dschungelcamp reichte übrigens nicht zur Aufnahme in die Liste. Genauso wenig wie einige dämliche ruinöse Immobiliengschäfte.

George Best im Jahr 2014 (Photo by Phil Cole/Getty Images)

Es geht um Dramen einiger der größten Fußballer und Trainer aller Zeiten

Denn es geht uns um wirklich tragische Fälle. Um die Lebensdramen von einigen der größten Fußballer und Trainer aller Zeiten. Und es sind diverse Nationalitäten und Fußballer aus verschiedenen Fußball-Epochen in unserem Post. Aus den Anfängen des professionellen Fußballs, dem goldenen Zeitalter der fußballerischen Spielfreude von 1945 bis 1970 und der globalisierten Fußballszene der letzten 50 Jahre.

Und es sind alle vertreten. Überragende Stürmer, geniale Trainer, filigrane Mittelfeldspieler, Torhüter mit dem gewissen Etwas. Und Abwehrkanten, die im richtigen Leben versagten oder einfach nicht zurechtkamen.

Vielleicht fehlte ihnen der Ruhm auf dem Platz, die Tatsache nicht mehr in der Öffentlichkeit zu stehen, die Bewunderung der Fans. Vielleicht hatten sie aber auch einfach nicht gelernt, wie man im richtigen Leben außerhalb der Arena zurecht kommt.

Branko Zebec war einer der erfolgreichsten Trainer der Bundesliga (Photo by Bongarts/Getty Images)

Das Ende war in allen Fällen tragisch

Das Ende war jedenfalls in allen Fällen tragisch. Denn so hoch sie in ihrer Fußball-Karriere flogen, so tief endeten sie. Ausnahme sind natürlich die Trainer. Zum Teil ebenfalls hervorragende Fußballer hielten diese den Druck an der Seitenlinie nicht aus.

Und hier ist auch die Bundesliga vertreten. Wobei unsere Auswahl mit Sicherheit nicht die einzigen Trainer (und Spieler umfasst), die gesoffen haben. Nur hatten und haben sie sich unsere Beispiele eben nicht so im Griff wie einige andere, die nach den Spielen soffen und eben nicht offensichtlich an den Folgen des Alkoholkonsums starben.

Das tragischste Beispiel für uns ist ein Volksheld, der zu den besten Spielern aller Zeiten gehörte. Wenn er zusammen mit dem anderen Genius auf dem Platz stand, verlor sein Team kein einziges Spiel. Überhaupt verlor er mit der Nationalmannschaft nur ein Spiel. Eine Leistung, die bis heute unerreicht ist und wohl auch für lange Zeit bleiben wird. Diese Geschichte erzählen wir zum Schluss des Beitrags.

1 von 30