13 Ereignisse, die sprachlos machen sprachlos

Grausam – All diese Profis starben auf dem Fußballplatz

DER POST IN EINZELNEN KURZVIDEOS ODER ALS DOSSIER 

Der plötzliche Herztod beim Fußball

Am 15. August 2016 kollabierte der 20-jährige nigerianische Mittelfeldspieler Michael Umanika beim Training seines Vereins Khazar Lankaran. Plötzlich und unerwartet. Er starb an einem Herzinfarkt. Das Medienecho war gering.

PARIS - JUNE 29: Rigobert Song (right) and Samuel Eto'o (left) of Cameroon hold a picture of team-mate and friend Marc-Vivien Foe who tragically died on the pitch in the previous match after the FIFA Confederations Cup Final between France and Cameroon held on June 29, 2003 at the Stade de France, in Paris, France. France won the match and trophy 1-0, with a golden goal in extra-time. (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Rigobert Song (rechts) und Samuel Eto’o (links) halten ein Bild ihres Freundes Marc-Vivien Foe, der im Juni 2003 während des Halbfinale  des Confederation-Cups verstarb  – Fhoto: Shaun Botterill/Getty Images

 

Der offiziell fünfte Profifußballer, der 2016 beim Spiel oder als unmittelbare Folge eines Fußballspiels starb

Michael Umanika war der fünfte Profifußballer, der im Jahr 2016 beim Spiel oder als unmittelbare Folge eines Fußballspiels starb.

Insgesamt starben im Jahr 2016  7 Profi-Fußballer auf diese Art. Im Jahr 2015 waren 8 solcher Todesfälle zu verzeichnen, im Jahr  2014 nur 4. In Deutschland sterben ca. 1000 Menschen jedes Jahr am plötzlichen Herztod beim Sport.

 

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

 

 Beim Spiel, beim Training oder im Umfeld eines Spiels

Wir haben tragische und grausame Fälle zusammengestellt, bei denen Profi-Fußballer beim Spiel, beim Training oder im Umfeld eines Spiels plötzlich starben. In der Regel wegen einer Herzerkrankung, einer Vorerkrankung, die nicht diagnostiziert war.  Oder – und das ist skandalös – bekannt war aber ignoriert wurde!

Wir verlinken auch auf einige YouTube Videos, die entweder in Memoriam das Leben und die Karriere der Spieler zeigen, aber auch den Moment des Kollabierens auf dem Platz festhalten. Wir machen das nicht aus Sensationsgier, sondern um öffentlich verfügbare Informationen kuratiert den Usern zur Verfügung zu stellen.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Die 25 schlechtesten Spieler von Bayern München

ZUR STORY

Und wer glaubt, bei den Todesfällen handele es sich nur um nicht ausreichend trainierte Amateure oder zu ehrgeizige Halbprofis, der irrt.

 

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

 

Ein französischer Meister, ein Bundesliga-Profi und ein UEFA Cup Sieger

In unserem Post kommen sowohl ein französischer Meister, ein Bundesliga-Profi und ein UEFA Cup Sieger vor. Besonders tragisch war dabei das Endspiel im Jahr 2007. Denn aus beiden Final-Teams verstarb mittlerweile jeweils ein Spieler auf tragische Art und Weise. Darunter der Spieler, der den entscheidenden Elfmeter verwandelte und gegen Schalke 04 im Halbfinale traf.

Wer das Videomaterial nicht sehen möchte, kann einfach jeweils die nächste Seite aufrufen und den Post weiterlesen.

 

BARCELONA, SPAIN - AUGUST 09: Candles burn forming the jersey number of late Espanyol captain Daniel Jarque, at the Nuevo Estadio de Cornella-El Prat on August 9, 2009 in Barcelona, Spain. The 26-year-old midfielder died after suffering a heart attack whilst on a pre-season training camp with his team in Italy. (Photo by Samuel Aranda/Getty Images)

Viel zu häufig – große Trauer nach dem Tod eines Fußballstars auf dem Spielfeld – Foto: Samuel Aranda/Getty Images

 

Und häufig ist es kriminell

Unsere Fälle reichen von 1998 bis heute. Der jüngste von uns dokumentierte Fall ist vom Mai 2016.  Es kommen praktisch alle großen Ligen vor.

Am Ende des Posts listen wir tabellarisch alle 131 offiziellen Todesfälle im „Association Football“ auf, die direkt beim Spiel oder als Folge des Spiels zu verzeichnen waren. Diese Tabelle stammt von Wikipedia. Direkt vor der Tabelle nennen wir auch die häufigsten medizinischen Ursachen.

Was auffällt. Und das darf nicht sein. In vielen Fällen liegen Vorerkrankungen vor, die bekannt waren. Der Spieler hätte also gar nicht mehr im Profibereich spielen dürfen. Doch das wurde ignoriert – von den Vereinen und vom Spieler.

In einigen Fällen kam es auch zu Pannen bei der Notversorgung. 400 Euro und ein Notarzt, der seinen Job ernst nimmt, hätten ausgerichtet, um den letzten von uns dokumentierten Todesfall vom Mai 2016 zu verhindern. Und wir reden hier von einem Land aus der Europäischen Union, einem Verein der dortigen ersten Liga und von einem Spitzenklub.

1 von 8

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com