Thema Nationalelf für Schmelzer „schwierig“

Guangzhou (SID) – Außenverteidiger Marcel Schmelzer (29) von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund beurteilt seine Chance, nochmals in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft berufen zu werden, als eher gering. „Dadurch, dass der Bundestrainer seinen Vertrag noch mal verlängert hat, wird es eher schwierig für mich“, zitierte Bild.de den 16-maligen Nationalspieler, der seit März 2014 kein Länderspiel mehr bestritten hat.

Bundestrainer Joachim Löw (57) scheint kein Freund des BVB-Blondschopfes zu sein und verzichtete auch beim Confed-Cup-Triumph im Juni auf die Dienste des Borussen-Stammspielers. Der Weltmeister-Coach steht beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) bis 2020 unter Vertrag – die Chancen für Schmelle auf eine Berufung dürften somit tatsächlich sehr überschaubar sein.

Schmelzer selbst würde allerdings gerne weiter für das DFB-Team auflaufen: „Das wäre immer ein Thema für mich, weil es nichts Schöneres gibt, als für Deutschland zu spielen. Ich bin da auch komplett entspannt, aber es soll irgendwie nicht sein.“